Mieterstrom = BEA Kiezstrom®

Sie wollen den Bewohnern Ihres Gebäudes dezentral erzeugten Strom aus einem Blockheizkraftwerk (BHKW) oder einer Photovoltaikanlage (PV-Anlage) anbieten?

Die BEA betreibt in Berlin und Brandenburg inzwischen über 150 dezentrale Energieerzeugungsanlagen. An vielen Standorten können wir den Wohnungs- oder Gewerbemietern oder auch Wohnungs-Eigentümern umweltfreundlich erzeugten preisgünstigen BEA-Kiezstrom liefern, der direkt im Keller oder auf dem Dach erzeugt wird. Über 4.000 Kunden beziehen inzwischen diesen BEA Kiezstrom®.

Beim Mieterstrommodell übernehmen wir die gesamte technische und kaufmännische Abwicklung, das Messwesen, die Abrechnung der Kundenverbräuche und das Rechnungswesen. Der Preis für den Mieterstrom liegt in der Regel etwa 10 Prozent unter dem Berliner Grundversorgungstarif.

Möglich wird dieser günstige Preis, weil auf den im Gebäude erzeugten und dort verbrauchten Strom keine Konzessionsabgaben, Netznutzungsentgelte, Umlage für abschaltbare Lasten, KWK-Umlage und Offshore-Haftungsumlage erhoben werden. Lediglich die EEG-Umlage und die Mehrwertsteuer fallen an.

Da nicht rund um die Uhr eigener Strom zur Verfügung steht, ist ein Strombezug aus dem allgemeinen Netz jederzeit gewährleistet. Die Bezugskosten für diesen Strom fließen in die Preisgestaltung mit ein.

Potenzielle Stromkunden können sich über eine eigene Website informieren, ob in ihrem Gebäude BEa-Kiezstrom zur Verfügung steht. www.bea-kiezstrom.de.