Energie-Navigator 2-2016

Editorial

Michael Geißler, Geschäftsführer der Berliner Energieagentur

Liebe Leserinnen und Leser,

„Deutschland macht’s effizient“. Mit diesem Slogan wirbt aktuell die Bundesregierung dafür, dass die Energiewende endlich auch in den Heizungskellern ankommt. Information und Motivation sind wichtig. Noch wichtiger sind allerdings die richtigen Rahmenbedingungen, damit in Großstädten wie Berlin auch die Mieterinnen und Mieter profitieren.

Viele Anreize und Förderprogramme sind sinnvoll und werden von Gebäudeeigentümern gut angenommen. Aber manches ist auch kontraproduktiv. Aktuelle Gesetzespläne auf Bundesebene laufen darauf hinaus, die dezentrale Energieerzeugung durch Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) oder Photovoltaik auszubremsen – durch Nachteile bei der Stromsteuer und den Netznutzungsentgelten für kleine Anlagen. Hier sind, wie schon bei der Neufassung des KWK-Gesetzes, starke Stimmen aus Berlin gefordert, solche Irrwege abzuwenden.

Dabei gibt es genug gute Beispiele, wie man erneuerbare Energien sowohl im Bestand als auch im Neubau sinnvoll und lohnend für alle integrieren kann. Eines davon präsentieren wir Ihnen in diesem Energie-Navigator. 

Erfahren Sie mehr zu diesen und weiteren Themen rund um Energieeffizienz, erneuerbare Energien und Klimaschutz in Berlin.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

unterschrift

Michael Geißler, Geschäftsführer

News

Veranstaltungen

Die BEA bietet eine Besichtigung des BHKW im St. Joseph Krankenhaus in Tempelhof an. (Foto: BEA)
Stadtnatur-Fahrradrallye zum „Langen Tag der Stadtnatur“
Datum der Veranstaltung:
19. Juni 2016 - 14:00 - 16:00

 

» Weitere Informationen
Jobs mit Perspektive
Datum der Veranstaltung:
2. Juli 2016 - 10:00 - 18:00

 

» Weitere Informationen
Die Solaranlage der BEA auf dem Dach des Tempodroms. (Foto: BEA)