GESOBAU AG beauftragt Berliner Energieagentur mit effizienter Wärme- und Stromerzeugung

Berlin
17. Oktober 2014
  • Blockheizkraftwerk und neue Erdgas-Brennwertkesselanlage für Weddinger Wohnanlage
  • BEA bietet den Mietern umweltfreundlichen und preisgünstigen Kiezstrom an
  • Energiedienstleistungsvertrag über 15 Jahre nach europaweitem Ausschreibungsverfahren

Mit der Neuvergabe der Wärmeversorgung und der Errichtung einer Erdgas-Brennwertkesselanlage mit anliegendem Blockheizkraftwerk (BHKW) setzt die GESOBAU AG in Kooperation mit der Berliner Energieagentur GmbH (BEA) im Berliner Stadtteil Wedding langfristig auf eine umweltfreundliche und kostensparende Energieversorgung.

Knapp 250 Mieterinnen und Mieter in vier Wohnanlagen können ihren Strom und ihre Wärme bald umweltfreundlich aus einem BHKW in der Koloniestraße 45 beziehen. Dafür stellte die GESOBAU jetzt mit der Vergabe der Wärmeversorgung und der Errichtung der Anlage mit Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) an die BEA die Weichen für die nächsten 15 Jahre.

Die BEA wird eine Erdgas-Brennwertkesselanlage und ein BHKW errichten, das spätestens Ende 2015 in Betrieb gehen soll. Durch die geringeren Energielieferungskosten und die Betriebsführung eines spezialisierten Energiedienstleisters profitieren die Mieter auch finanziell von der neuen Wärmeversorgung. Auch der Klimaschutzeffekt ist beträchtlich. Die CO2-Einsparung beträgt jährlich ca. 295 Tonnen.
Pro Jahr 295 Tonnen CO2 weniger

„In der Energieversorgung von Wohnhäusern liegt nach wie vor ein erheblicher Hebel zur CO2-Einsparung. Der Bau der umweltfreundlichen Kraft-Wärme-Kopplungsanlage in unseren Beständen im Wedding bildet damit einen weiteren Baustein zur Erfüllung unserer Klimaschutzvereinbarung mit dem Land Berlin. Das neue BHKW wandelt den eingesetzten Brennstoff hocheffizient in Wärme und Strom um. Das ist nicht nur umweltfreundlich, sondern gibt 250 Haushalten größere Kostensicherheit“,  sagt Jörg Franzen, Vorstandsvorsitzender der GESOBAU AG.

Den Zuschlag für die Errichtung und den Betrieb des BHKW hat die BEA im Rahmen eines europaweiten Ausschreibungsverfahrens erhalten. Im Konzept ist auch die Belieferung von Mietern mit dem kostengünstigen BEA Kiezstrom® enthalten. BEA-Geschäftsführer Michael Geißler: „Gerade die steigenden Stromkosten sind für viele Mieter ein Thema. Aber Energieeffizienz spart Verbrauch und Kosten ein. Über 3.000 Haushalte in Berlin beziehen bereits unseren in BHKW oder Solaranlagen vor Ort erzeugten BEA Kiezstrom®. Jetzt können auch die Mieter der GESOBAU in der Koloniestraße von diesem preisgünstigen und umweltfreundlichen Angebot profitieren.“