Power mal 10 für Klimaschutz und Energieeffizienz

Berlin
10. März 2015
  • GeWoSüd und Berliner Energieagentur haben ihr 10. gemeinsames Blockheizkraftwerk realisiert
  • Bewohner sparen Geld durch niedrige Wärmekosten und günstigen BEA-Kiezstrom®
  • Effiziente Technologie reduziert Treibhausgase um jährlich über 1.300 Tonnen

In der Reglinstraße im historischen „Lindenhof“ in Tempelhof-Schöneberg hat jetzt die Berliner Energieagentur (BEA) das 10. Blockheizkraftwerk (BHKW) bei der GeWoSüd Genossenschaftliches Wohnen Berlin Süd eG installiert. Dank hocheffizienter dezentraler Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) können sich die Bewohner mehrerer Siedlungen und Gebäude der Genossenschaft über günstige Wärme- und Stromkosten freuen. Auch der Klimaschutzeffekt ist beträchtlich. Die kleinen Kraftpakete sparen insgesamt über 1.300 Tonnen Kohlendioxid ein.

GeWoSüd-Vorstandsvorsitzender Norbert Reinelt: „Dezentrale KWK ist eine zuverlässige Technologie, die unseren Mitgliedern in den vergangenen Jahren erhebliche Kostenvorteile gebracht hat. Sie lässt sich hervorragend kombinieren mit energetischen Maßnahmen am Baukörper selbst, die wir Zug um Zug in unseren Beständen durchgeführt haben und weiter durchführen. Wir investieren in diesem Jahr rund acht Millionen Euro in den Erhalt und die Modernisierung unseres Wohnungsbestandes.“

BEA-Geschäftsführer Michael Geißler: „Die GeWoSüd hat schon früh die Chancen erkannt und genutzt, zusammen mit einem Energiedienstleister wie der BEA die energetischen Potenziale ihrer Gebäudebestände zu erschließen und sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren. Die Genossenschaft ist für viele Vorreiter, nicht nur in Berlin.“

Im „Lindenhof“ erzeugen jetzt drei BHKW Energie für rund 650 Wohnungen. Die Siedlung hat Pioniercharakter für das Zusammenspiel von Klimaschutz und Denkmalschutz, die einzelnen Gebäude in der historischen Gartenstadt aus den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts werden schrittweise – nicht nur energetisch - modernisiert. Sechs weitere BHKW - ergänzt durch eine Photovoltaikanlage auf den Dächern – erzeugen in der GeWoSüd-Siedlung in Weißensee seit vier Jahren zuverlässig Strom und Wärme für über 400 Wohnungen in 55 Häusern. Und auch in mehreren Wohnblocks der GeWoSüd in der Kaiser-Wilhelm-Straße in Steglitz-Zehlendorf ist seit kurzem erfolgreich ein BHKW im Einsatz. An allen Standorten können die Bewohner den BEA-Kiezstrom® aus den BHKW beziehen.

 

Informationen zum Mieterstromangebot finden Sie unter www.bea-kiezstrom.de

Sie finden die BEA auch auf Facebook und bei Twitter.

Mehr zur GeWoSüd und ihren Wohnstandorten in Berlin unter www.gewosued.de