Engagement

Brandenburger Tor, Gust

Über ihre Geschäftsordnung und ihren Gesellschaftszweck hinaus engagiert sich die Berliner Energieagentur in verschiedenen Organisationen und Netzwerken für mehr Energieeffizienz und Klimaschutz, für eine gute Ausbildung junger Menschen sowie für eine partnerschaftliche internationale Zusammenarbeit. Wir nehmen diese gesellschaftlichen Verpflichtungen freiwillig wahr und sehen darin eine Investition in die Zukunft und einen Beitrag für verantwortungsvolles Unternehmertum.

Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands - eaD e.V.

Logo Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e. V.

Der Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD) e.V. ist die Vereinigung jener Agenturen, die Tag für Tag die energie- und klimapolitische Ziele in den Regionen und Kommunen konkret umsetzen. Sie fördern die Energieeffizienz und den Einsatz Erneuerbarer Energien. Mit lokalen Projekten und Kampagnen sind sie die Schrittmacher für die Energiewende. Der eaD ist Forum für Ideenaustausch und gemeinsame Interessenvertretung gegenüber den politischen Institutionen, anderen Verbänden und den Medien. Die Mitglieder des eaD realisieren zahlreiche Projekte zur kosteneffizienten und umweltschonenden Bereitstellung und Nutzung von Energie.

›› Zur Website

Berlin Partner

Logo Berlin Partner

Hinter der Berlin Partner GmbH stehen der Senat des Landes Berlin und über 200 Unternehmen. Das leidenschaftliche Engagement für die deutsche Hauptstadt ist ihr gemeinsamer Ansporn. Das Partner-Netzwerk für Wirtschaft- und Technologie unterstützt Unternehmen, Investoren und Wissenschaftseinrichtungen, sorgt für ein positives Image der Hauptstadt im In- und Ausland und trägt mit vielen Initiativen und Projekten zur Stärkung von Berlin als kreativen und lebendigen Wirtschaftsstandort bei. Dazu gehört unter anderem das weltweite Marketing im Rahmen der erfolgreichen „be Berlin“-Kampagne.

›› Zur Website

FEDARENE

fedarene_logo

Die Fedarene ist das führende europäische Netzwerk lokaler und regionaler Organisationen, die Energiedienstleistungen und Energiekonzepte koordinieren und umsetzen. Regionale und lokale Energieagenturen sowie Ministerien und Verwaltungen, die auf diesen Gebieten arbeiten, sind in der FEDARENE vertreten.Die FEDARENE ist eine gemeinnützige Organisation, die 1990 auf Initiative von sechs europäischen Regionen gegründet wurde. Heute hat sie Mitglieder aus 17 verschiedenen europäischen Ländern.
 

›› Zur Website

Initiative mehrwert

turm_final

mehrwert Berlin – mit diesem Anspruch melden sich 16 große öffentliche Unternehmen des Landes Berlin zu Wort. Die Berliner Energieagentur GmbH ist seit 2010 Mitglied dieser Initiative. mehrwert Berlin heißt: Wir produzieren effizient und wirtschaftlich erfolgreich Dienstleistungen und Produkte im Bereich der Ver- und Entsorgung (Wasser- und Energieversorgung, Abwasserreinigung, Abfallwirtschaft, Straßenreinigung), im öffentlichen Personennahverkehr und Luftverkehr (Bus, U-Bahn, Straßenbahn, Flughäfen), dem Gesundheitswesen (Krankenhäuser, Pflegeheime, ambulante Versorgung), der Wohnungswirtschaft (Wohnungen und Gewerbeimmobilien) sowie im Sport- und Freizeitbereich (Hallenbäder, Freibäder).
 

›› Zur Website

Industrieforum VHPready e.V. (Virtual Heat and Power ready)

Logo VHP Ready

Das Industrieforum VHPready e.V. setzt sich für die Realisierung der Energiewende durch die standardisierte Vernetzung dezentraler Energiesysteme ein. In Kooperation mit seinen Mitgliedern entwickelt das Industrieforum den einheitlichen Industriestandard VHPready; ein offener Standard für die Steuerung und den Zusammenschluss von dezentralen Strom- und Wärmeerzeugungsanlagen, Verbrauchern und Energiespeichern zu Virtuellen Kraftwerken. Zur Erleichterung der Präqualifikation und Teilnahme am Regelenergiemarkt wird parallel ein Qualitätssicherungsprogramm entwickelt. Der Standard VHPready und seine Zertifizierung gewährleisten ein nahtloses, sicheres und wirtschaftliches Zusammenwirken aller steuerbaren Komponenten und deren Kompatibilität und bilden die Grundlage für flexible Aggregationen dezentraler Energieanlagen zu Virtuellen Kraftwerken.

›› Zur Website

Charta der Vielfalt

Charta der Vielfalt

„Diversity als Chance“ – Den Erfolg der Berliner Energieagentur GmbH bestimmen die unterschiedlichen Fähigkeiten und Hintergründe ihrer Mitarbeiter. Vielfalt ist ein Potenzial der Belegschaft und als Motor für innovative und kreative Problemlösungen ein wirtschaftlicher Erfolgsfaktor des Unternehmens. Die von der Bundesbeauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration eingeführte „Charta der Vielfalt“ für Unternehmen dokumentierte dieses Engagement offiziell. Den Gedanken der Charta unterstützend, hat die Berliner Energieagentur die Leitlinien für eine von Diversität geprägte Unternehmenskultur im Dezember 2010 unterzeichnet. Konkret bedeutet das: Das Ziel der Charta – ein Arbeitsumfeld frei von Vorurteilen – sowohl intern als auch extern zu unterstützen, zu leben und damit ein klares Zeichen gegen Diskriminierung zu setzen.

›› Zur Website

Aktion „Stadtbäume für Berlin“

Logo Stadtbäume für Berlin

Die Berliner Energieagentur (BEA) ist seit Herbst 2013 stolze Patin eines Stadtbaumes im Halemweg in Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Baumhasel steht ganz in der Nähe der Berufsfeuerwehrwache Charlottenburg-Nord, wo die BEA ein mit Bio-Erdgas betriebenes Blockheizkraftwerk (BHKW) betreibt.
Der Baum wurde als Beitrag der Aktion „Stadtbäume für Berlin“ der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt gepflanzt. Sie will innerhalb der nächsten vier Jahre bis zu 10.000 neue Straßenbäume pflanzen lassen. Auch in Zukunft soll Berlin damit dem Ruf gerecht werden, eine der grünsten Metropolen weltweit zu sein.
Weitere Informationen auf der Kampagnen-Website.

›› Zur Website

Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e. V. (B.KWK)

Logo B.KWK, Berliner Energieagentur

Der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung (BKWK) ist ein 2001 gegründeter gemeinnütziger Verein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die umweltschonende Kraft-Wärme-Kopplungs (KWK) Technologie bei der Energiegewinnung zu fördern und voranzutreiben. Dabei richtet sich der BKWK sowohl an KWK-Anlagenbetreiber aus Industrie, Handel und Gewerbe als auch an Privatpersonen. Der Verein bietet seinen Mitgliedern Informationen und Beratung zur KWK-Nutzung und einen Informationsaustausch durch Netzwerke und Foren, unterstützt wissenschaftliche und technische Innovationen im KWK-Bereich und fördert den Dialog mit anderen Interessensgruppen sowie nationalen und internationalen Organisationen. Die Berliner Energieagentur ist Mitglied des B.KWK.

›› Zur Website

Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI)

Logo Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI)

Der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) ist eine der ältesten Wirt­schaftsinstitutionen in Deutschland. Seit über 130 Jahren ist er für Berlin tätig, als politischer Impulsgeber, als gemeinnütziger Förderer von Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Der VBKI ist ein wichtiges Forum der Berliner Wirtschaft und mit einer Fülle von Initiativen in der Öffentlichkeit präsent. Die Berliner Energieagentur ist seit 2012 Mitglied im VBKI.

›› Zur Website

Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW)

Logo Bundesverband Solarwirtschaft, Berliner Energieagentur

Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW) ist eine Interessengemeinschaft von rund 800 Unternehmen der Solartechnik aus den Bereichen Produktion, Handel und Handwerk mit Sitz in Berlin. Ziel ist die schnelle Markteinführung von Solarenergie in den Bereichen Strom und Wärme sowie deren schnellstmögliche Wettbewerbsfähigkeit mit anderen Energieträgern. Der Verband unterstützt seine Mitglieder bei Rechtsfragen, informiert über Förderprogramme und setzt sich für die Schaffung und Sicherung geeigneter politischer Rahmenbedingungen ein.

›› Zur Website

Berlin Brandenburg ENERGY Network e.V.

Logo Berlin Brandenburg Energy Network

Das 2010 gegründete Berlin Solar Network und dessen Weiterentwicklung zum Berlin Brandenburg Energy Network ist der Verband und die zentrale Interessenvertretung von Unternehmen und Institutionen auf dem Gebiet der Erneuerbaren Energien in der Hauptstadtregion. Das Berlin Brandenburg Energy Network fördert den Meinungsaustausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, unterstützt die Weiterentwicklung der Branche und macht sich dafür stark, dass die umweltfreundliche Energie aus der Sonne künftig eine noch größere Rolle spielen wird.

›› Zur Website

Berliner Wirtschaftsgespräche

Als überparteiliche Vereinigung haben die Berliner Wirtschaftsgespräche die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der Berliner Unternehmen zum Ziel. Über Netzwerke und Veranstaltungen soll eine bessere Kommunikation mit in- und ausländischen Unternehmen erzielt werden. Annähernd 300 Unternehmen und Institutionen der Stadt sind institutionelle Mitglieder oder werden in den Berliner Wirtschaftsgesprächen durch Einzelmitglieder repräsentiert. Weitere 150 Mitglieder kommen aus den Bereichen Wissenschaft und Forschung, Kultur, Verwaltung und Politik.

›› Zur Website