Klimabildung

Dass sich das Klima durch unsere Lebensweise verändert, ist wissenschaftlich belegt. Dass wir unsere Lebensweise ändern müssten, um unseren Lebensraum zu schützen, wissen wir. Trotzdem gelingt klimabewusstes Handeln nicht immer. Hier setzt Klimabildung an, damit aus Wissen, Erfahrung und Unterstützung praktischer Klimaschutz wird.

Schon bei den Jüngsten kann Klimabildung Neugier stiften, erste Erkenntnisse vermitteln und Zusammenhänge wahrnehmbar machen. Über alle Generationen hinweg können didaktische Methoden helfen, aktuelles Klimawissen aufzuarbeiten, Klimaschutzpotenziale im eigenen Verantwortungsbereich zu erkennen und schließlich aktiv zur Reduktion von klimaschädlichen Treibhausgasen beizutragen.

Was macht die BEA?

Die BEA konzipiert und realisiert seit mehr als zehn Jahren Maßnahmen der Klimabildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Im Fokus unserer Ansätze steht dabei stets der typische Alltag der adressierten Zielgruppe, bspw. die Schule als Lernort und als Ort für technischen Klimaschutz, der Arbeitsplatz als Ziel täglicher Mobilität und Ressourcennutzung oder die Kita als Erkundungsort und Spielplatz. Wir bieten zielgruppengerechte Methoden und Materialien an, vermitteln vor Ort Ideen und Lösungen für praktische Klimaschutzmaßnahmen und bilden Multiplikatoren für nachhaltige Klimastrategien aus. Wir blicken dabei auch in die Zukunft: Mit eigens dafür entwickelten und erprobten Methoden nehmen wir den Fachkräftenachwuchs in den Blick und vermitteln Chancen „Grüner Berufe“.

Die Auswahl der folgenden Referenzprojekte zeigt die Vielfalt unserer Klimabildungsprojekte von der Kita über Schulen und Unternehmen bis in private Haushalte.

Referenzprojekte

Partner
Kommunaler Immobilienservice Potsdam (KIS) / UfU Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V.
Projektzeitraum
2017 - 2023
Partner
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Projektzeitraum
2016 - 2021
Partner
GASAG, Senatsverwaltungen für Bildung, Jugend und Familie sowie Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Projektzeitraum
Projektzeitraum 2017 - 2019
Partner
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Projektzeitraum
2014 - 2019